Project Rub

Nintendo DS | USK: ab 6 Jahren | Sega/Sonic Team


Jackass für Verliebte
Man(n) kennts das ja: Beim Spaziergang kann schon mal einem die Traumfrau über den Weg laufen. Was eigentlich in eine Schwärmerei ohne Happy End ausgehen würde, wird in dem Augenblick auf den Kopf gestellt, als dem "Helden" von "Project Rub" ein Mann mit Hasenohren begegnet. Dieser gehört zur Stunttruppe "Rub Rabbits" und will dem Helden zeigen, wie er das Herz der Dame erobern kann. Dazu muss er verschiedene wahnwitzige Aktionen durchführen. Nicht umsonst wird zu Beginn des Spiels darauf hingewiesen, dass man die gezeigten Aktionen auf keinen Fall nachahmen sollte. So kommt, wie es kommen muss: Bewaffnet mit dem Stylus des DS besteht ihr nun diese Aufgaben. Diese sind abwechslungsreich gestaltet und erfordern vollen Einsatz des Touchscreens. Im ersten Minispiel sollt ihr durch Stylusbewegungen Goldfische aus dem Magen eines Passanten herausbefördern, bevor sie verdaut werden. Später müsst ihr z.B. noch tanzen, ein Einrad über schmale Wege bugsieren oder Menschen vor einem riesigen Käfer retten. Auch Bosskämpfe erwarten euch. Der Kampf gegen 100 wütende Stiere ist dabei nur der Anfang... Auch das Mikrofon kommt zum Einsatz, allerdings um einiges spärlicher als der Touchscreen. Eigentlich müsst ihr nur in ein paar Minispielen ein wenig ins Mikro pusten. Bei einem Minispiel jedoch müsst ihr eurer virtuellen Angebeteten zurufen, was man allerdings auf keinen Fall in der Öffentlichkeit machen sollte. Scheife Blicke sind dabei garantiert. Habt ihr übrigens einen Bosskampf bestanden, kommt es zu einer Liebesszene (ein Schelm, wer böses dabei denkt), bei der ihr dem Mädchen etwas näher kommt. An und für sich kann man das Spiel recht schnell beenden. Allerdings wartet dann noch ein Hard-Modus auf euch und ihr könnt noch jede Menge Klamotten und Perrücken für eure digitale Traumfrau freispielen. Dazu muss man allerdings entweder in den Zwischensequenzen versteckte Häschen finden oder im "Erinnerungs-Modus" Erfolg haben. Die Grafik ist wirklich schwer zu beurteilen, der Stil gefällt bestimmt nicht jedem. Allerdings unterstreichen die Grafik und gerade die in Comics gehaltenen Zwischensequenzen den sehr eigenen Humor des Spiels. Der Sound ist ganz nett, aber sonderlich herausragen ist er auch wieder nicht. Die DS-Features werden sehr gut ausgenutzt.
Fazit: Project Rub hat mir sehr gut gefallen. Besser als Wario Ware zumindest. Dennoch ist es im Prinzip "nur" eine Minispielsammlung, die je nach dem Willen zum vollständigen Freischalten der Boni unterschiedlich lang unterhält. Der Grafikstil ist zwar nicht jedermanns Sache, aber gefiel mir ebenfalls sehr gut. Wer etwas für solche Minispielsammlungen übrig und Wario Ware schon durch oder verschmäht hat, darf uneingeschränkt zugreifen.
Meine Wertung: 80%

19.3.06 13:24

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL